Formel-3-EM 2018: Saisonauftakt im Mai in Pau

geteilte inhalte
kommentare
Formel-3-EM 2018: Saisonauftakt im Mai in Pau
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
06.12.2017, 20:21

Zehn Rennwochenenden in nur fünf Monaten: Der kompakte Kalender der Formel-3-EM 2018 wurde am Mittwoch verabschiedet.

Die Saison 2018 der Formel-3-Europameisterschaft wird wie in diesem Jahr zehn Saisonstationen umfassen, aber deutlich später als 2017 beginnen. Das geht aus dem Rennkalender hervor, der am Mittwoch vom Motorsport-Weltrat (WMSC) des Automobil-Weltverbands FIA beschlossen wurde. Nachdem das Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Silverstone, in dessen Rahmen die Formel-3-EM in den vergangenen Jahren ihre Saison begonnen hatte, auf den August verlegt wurde, findet der Saisonauftakt 2018 erst vom 11. bis 13. Mai auf dem Stadtkurs von Pau statt.

Bis zum Saisonfinale von 12. bis 14. Oktober in Hockenheim finden damit zehn Rennwochenenden mit insgesamt 30 Rennen innerhalb von nur fünf Monaten statt. Insgesamt sieben Mal, einmal mehr als 2017, wird die Formel-3-EM im Rahmenprogramm der DTM an den Start gehen. Lediglich in Pau, Spa-Francorchamps (24-Stunden-Rennen) und Silverstone (WEC) koppelt sich die Formel-3-EM von der Tourenwagenserie ab.

Einzige neue Rennstrecke im Vergleich zu diesem Jahr ist Misano, wo die Formel-3-EM Ende August zusammen mit der DTM antreten wird. Dafür entfällt der Besuch auf dem Traditionskurs von Monza, wo die Serie 2017 im Rahmenprogramm der Tourenwagen-WM gefahren war.

Der Rennkalender der Formel-3-EM 2018:

11.-13.05.2018:  Pau
01.-03.06.2018:  Budapest 
22.-24.06.2018:  Norisring 
13.-15.07.2018:  Zandvoort 
26.-28.07.2018:  Spa-Francorchamps 
17.-19.08.2018:  Silverstone 
24.-26.08.2018:  Misano 
07.-09.09.2018:  Nürburgring 
21.-23.09.2018:  Spielberg 
12.-14.10.2018:  Hockenheim 
Nächster Formel-3-EM Artikel
Scherer: "Die F3? Ein wichtiger Schritt, um weiter zu wachsen.“

Previous article

Scherer: "Die F3? Ein wichtiger Schritt, um weiter zu wachsen.“

Next article

Fabio Scherer steigt 2018 in die FIA Formel-3-EM auf

Fabio Scherer steigt 2018 in die FIA Formel-3-EM auf

Artikel-Info

Rennserie Formel-3-EM
Autor Markus Lüttgens
Artikelsorte News