Formel E
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächster Event in
28 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächster Event in
29 Tagen
R
Berlin 3
08 Aug.
-
08 Aug.
Nächster Event in
31 Tagen
R
Berlin 4
09 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
32 Tagen
R
Berlin 5
12 Aug.
-
12 Aug.
Nächster Event in
35 Tagen
R
Berlin 6
13 Aug.
-
13 Aug.
Nächster Event in
36 Tagen
Details anzeigen:

Wehrlein verpasst Formel-E-Auftakt: Rosenqvist springt bei Mahindra ein

geteilte inhalte
kommentare
Wehrlein verpasst Formel-E-Auftakt: Rosenqvist springt bei Mahindra ein
Autor:
15.11.2018, 18:34

Weil Pascal Wehrlein noch an Mercedes gebunden ist, verpasst er den Saisonauftakt der Formel E in Riad: Ab dem zweiten Lauf soll er dann im Mahindra sitzen

Pascal Wehrlein wird weiter auf seinen ersten Renneinsatz in der Formel E warten müssen. Wie das Mahindra-Team offiziell bekanntgegeben hat, wird der bisherige Stammpilot Felix Rosenqvist beim Saisonauftakt in Diriyya (Vorort von Riad) am 15. Dezember zum Einsatz kommen. Hintergrund ist der aktuelle Mercedes-Vertrag, an den der Deutsche noch bis zum 31. Dezember gebunden ist.

Wehrlein war erst frisch aus der DTM zu Mahindra in die Formel E gewechselt, kommt nun aber erst verspätet zu seinem Debüt in der Elektrorennserie. Rosenqvist ist derweil beim Team kein Unbekannter. Der Schwede holte alle drei Siege des indischen Rennstalls und gab vor der Saison seinen Wechsel in die IndyCar-Serie bekannt.

Doch nun springt er noch einmal für seinen Arbeitgeber ein: "Ich freue mich, für Riad zurück bei den Jungs von Mahindra zu sein", sagt er. Zwar hat Rosenqvist das neue Gen2-Auto bei den offiziellen Testfahrten in Valencia nicht gefahren, dennoch hat er Erfahrung mit dem Boliden, weil er die frühe Entwicklungsarbeit für sein Team mit angeschoben hat. "Ich sollte also vorbereitet sein", macht er sich keine Sorgen.

"Felix war immer ein fantastischer Teil von Mahindra und ist es weiterhin", freut sich Teamchef Dilbagh Gill über die Rückkehr. "Er ist extrem motiviert - wie wir alle -, das bestmögliche Resultat zum Auftakt der Saison 2018/19 zu erreichen. Zusammen mit Jerome (D'Ambrosio; Anm. d. Red.) besitzen wir viel Formel-E-Erfolg und Erfahrung. Wir freuen uns schon auf Januar, wenn Pascal zu uns stoßen wird."

Wehrlein wird sein Formel-E-Debüt dann beim zweiten Lauf in Marrakesch am 12. Januar 2019 geben.

 
Nächster Artikel
Porsche-Traum geplatzt: Teammanager auf dem Sprung in die Formel 1?

Vorheriger Artikel

Porsche-Traum geplatzt: Teammanager auf dem Sprung in die Formel 1?

Nächster Artikel

FIA veröffentlicht Formel-E-Meldeliste 2018/2019 mit 22 Autos

FIA veröffentlicht Formel-E-Meldeliste 2018/2019 mit 22 Autos
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Fahrer Pascal Wehrlein , Felix Rosenqvist
Teams Mahindra Racing
Autor Norman Fischer