Moto2
R
Jerez 1
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
2 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
8 Tagen
R
Brünn
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
22 Tagen
R
Spielberg 1
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
29 Tagen
R
Spielberg 2
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
36 Tagen
R
Misano 1
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
57 Tagen
R
Misano 2
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
64 Tagen
R
Barcelona
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
71 Tagen
R
Le Mans
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
85 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
92 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
99 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächster Event in
113 Tagen
R
Valencia 2
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
120 Tagen
Details anzeigen:

Moto2 Jerez FT3: Remy Gardner vorn, KTM erlebt Debakel

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Jerez FT3: Remy Gardner vorn, KTM erlebt Debakel
Autor:
04.05.2019, 10:00

Remy Gardner fährt im dritten Training die bisher schnellste Zeit des Wochenendes - Marcel Schrötter und Tom Lüthi in Q2 - Keine KTM direkt für Q2 qualifiziert

Die Piloten der Moto2 fanden am Samstagvormittag in Jerez gute Bedingungen vor, um ihre Freitagszeiten zu unterbieten und sich für einen Platz im Q2 zu qualifizieren. Die Zeiten aus den beiden ersten Sessions wurden von 30 der 31 Piloten unterboten. Remy Gardner (Kalex) schob sich mit einer 1:41.393er-Runde an die Spitze. Die Top 14 wurden durch lediglich 0,445 Sekunden voneinander getrennt.

Am Freitag gab Jorge Navarro (Speed Up) das Tempo vor. Im FT1 fuhr der Spanier eine 1:41.819er-Zeit. Im FT2 ermöglichten die Bedingungen kaum Verbesserungen. Marcel Schrötter führte mit seiner 1:42.233er-Runde die Wertung an. Gardners FT3-Bestzeit zum Ergebnis war deutlich schneller und ermöglichte dem Australier den Sprung an die Spitze der kombinierten Wertung.

Fotostrecke
Liste

Xavi Vierge, Marc VDS Racing

Xavi Vierge, Marc VDS Racing
1/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Xavi Vierge, Marc VDS Racing

Xavi Vierge, Marc VDS Racing
2/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Xavier Cardelus, Angel Nieto Team

Xavier Cardelus, Angel Nieto Team
3/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Xavi Vierge, Marc VDS Racing

Xavi Vierge, Marc VDS Racing
4/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Somkiat Chantra, Honda Team Asia

Somkiat Chantra, Honda Team Asia
5/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Somkiat Chantra, Honda Team Asia

Somkiat Chantra, Honda Team Asia
6/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
7/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Xavi Vierge, Marc VDS Racing

Xavi Vierge, Marc VDS Racing
8/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
9/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Somkiat Chantra, Honda Team Asia

Somkiat Chantra, Honda Team Asia
10/10

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Hinter Gardner landeten mit Alex Marquez und Sam Lowes zwei weitere Kalex-Piloten auf den Position zwei und drei. Navarro bestätigte seine starke Form vom Freitag und wurde Vierter. Nicolo Bulega (Kalex) komplettierte die Top 5. Marcel Schrötter (Kalex) landete im FT3 auf der neunten Position und ist damit genau wie Teamkollege Tom Lüthi, der Elfter wurde, direkt für das Q2 qualifiziert. 

Weiterlesen:

Erneut holprig verlief das Training für WM-Leader Lorenzo Baldassarri (Kalex), der in Kurve 2 den dritten Sturz des Wochenendes fabrizierte. Bereits im FT1 und im FT2 landete Baldassarri im Kies. Glück im Unglück: Als Zehnter qualifizierte sich "Balda" direkt für das Q2.

Brad Binder

Kein KTM-Pilot in den Top 14: Brad Binder muss im Q1 antreten

Foto: LAT

Für KTM lief es im FT3 überhaupt nicht rund. Weder WM-Kandidat Brad Binder noch Moto3-Weltmeister Jorge Martin schafften den Sprung in die Top 14. Martin fabrizierte im FT3 einen weiteren Abflug und landete in der kombinierten Wertung direkt hinter Binder auf Position 16. Das Ajo-KTM-Duo muss am Samstagnachmittag im Q1 antreten.

Dort treffen Binder und Martin auch auf Marc-VDS-Pilot Xavi Vierge, der ein enttäuschendes FT3 fuhr. Ebenfalls im Q1 werden Lukas Tulovic (KTM) und Philipp Öttl (KTM) fahren. Tulovic lag 1,627 Sekunden zurück und landete auf Position 28 direkt vor Landsmann Öttl, der 1,736 Sekunden zurücklag.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Moto2 in Jerez: Marcel Schrötter in windigem FT2 Schnellster

Vorheriger Artikel

Moto2 in Jerez: Marcel Schrötter in windigem FT2 Schnellster

Nächster Artikel

Moto2 in Jerez: Navarro mit Speed Up auf der Pole, Marcel Schrötter auf P14

Moto2 in Jerez: Navarro mit Speed Up auf der Pole, Marcel Schrötter auf P14
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Jerez
Subevent 3. Training
Autor Sebastian Fränzschky