Ducati-Winglet: Protest der Konkurrenz nach Dovizioso-Sieg in Katar

geteilte inhalte
kommentare
Ducati-Winglet: Protest der Konkurrenz nach Dovizioso-Sieg in Katar
Autor:
Co-Autor: Oriol Puigdemont
10.03.2019, 20:07

Der Sieg von Ducati-Pilot Andrea Dovizioso beim MotoGP-Auftakt 2019 ist Gegenstand einer Untersuchung der Rennkommissare - Winglet als Stein des Anstoßes für Protest

Mit ihrem mittlerweile fünften Duell in der letzten Kurve eines MotoGP-Rennens boten Andrea Dovizioso (Ducati) und Marc Marquez (Honda) den Fans beim Saisonauftakt 2019, dem Grand Prix von Katar in Losail, einmal mehr eine packende Show. Dovizioso entschied das Duell zum vierten Mal für sich, diesmal um 0,023 Sekunden.

Doch nach dem Rennen hat es einen Protest der Konkurrenz gegen Ducati gegeben. Stein des Anstoßes ist ein neues Winglet vor dem Hinterrad der Desmosedici GP19. Der Protest, dem sich nach Informationen von 'Motorsport.com' die Werke Honda, Suzuki, Aprilia und KTM (alle Werke mit Ausnahme von Yamaha) angeschlossen haben, bedeutet, dass Ducati nun besagte Aero-Elemente den Technischen Delegierten zur Prüfung übergeben muss. Ergebnis offen, aber im Reglement gibt es dem Vernehmen nach (noch) nichts, was gegen die Ducati-Neuentwicklung spricht.

Als Zweck des neuen Winglets wird vermutet, dass dadurch der Hinterreifen am Überhitzen gehindert werden soll. Neben Sieger Dovizioso waren im Rennen auch dessen Ducati-Teamkollege Danilo Petrucci (6.) und Pramac-Ducati-Pilot Jack Miller (Ausfall) mit besagtem Winglet unterwegs. Einziger Ducati-Fahrer, der es nicht einsetzte, ist Francesco Bagnaia, der im Pramac-Team eine GP18 des Vorjahres fährt.

Fotos: MotoGP-Saisonauftakt 2019 in Losail

Dovizioso meint in der Pressekonferenz nach dem Rennen auf Nachfrage: "Beim Fahren spürt man keinen Unterschied." Während Teamkollege Petrucci und auch Miller das Winglet bereits am Samstag am Bike hatten, war Dovizioso am Sonntag erstmals damit unterwegs. Konkret auf den Protest angesprochen, entgegnet Dovizioso: "Ich weiß gar nichts."

Sollte der Protest der Konkurrenz doch Erfolg haben und Dovizioso den Sieg verlieren, würde Honda-Pilot Marquez nach seiner knappen Niederlage im Fotofinish doch noch zum Sieg beim Saisonauftakt kommen. Doch würde der Titelverteidiger an ein einer solchen Entscheidung am Grünen Tisch überhaupt Gefallen finden? "Ich habe versucht, auf der Strecke mein Bestes zu geben. Heute war ein Fahrer schneller als ich und das war Dovizioso. Er hat mich besiegt", so Marquez.

UPDATE: Soeben erreicht uns die Meldung, dass der Protest der Konkurrenz abgewiesen wurde. Weitere Informationen gibt es hier.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
MotoGP in Katar: Dovizioso siegt hauchdünn vor Marquez

Vorheriger Artikel

MotoGP in Katar: Dovizioso siegt hauchdünn vor Marquez

Nächster Artikel

Protest abgewiesen: Ducati behält Sieg beim MotoGP-Auftakt 2019

Protest abgewiesen: Ducati behält Sieg beim MotoGP-Auftakt 2019
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Losail
Autor Mario Fritzsche
Be first to get
breaking news