MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächster Event in
30 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
08 Apr.
Postponed
R
Austin
15 Apr.
Postponed
R
Portimao
16 Apr.
Nächster Event in
44 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächster Event in
57 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächster Event in
85 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächster Event in
92 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächster Event in
106 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächster Event in
113 Tagen
R
Kymi Ring
08 Juli
Nächster Event in
127 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächster Event in
162 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächster Event in
176 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächster Event in
190 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächster Event in
197 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächster Event in
211 Tagen
R
Buriram
07 Okt.
Nächster Event in
218 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächster Event in
232 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächster Event in
239 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächster Event in
253 Tagen
Details anzeigen:

Fahrerwahl bei Aprilia für die MotoGP 2021: Sind die Würfel bereits gefallen?

Lorenzo Savadori oder Bradley Smith? Offen ist, wer die zweite Aprilia pilotiert, doch ein Insider vermutet, dass bereits eine Entscheidung getroffen wurde

Fahrerwahl bei Aprilia für die MotoGP 2021: Sind die Würfel bereits gefallen?

Aprilia nominierte nach dem Ende der MotoGP-Saison 2020 gleich drei Fahrer für 2021. Aleix Espargaro ist gesetzt und wird auch in der Saison 2021 die Speerspitze der Italiener sein. Da Aprilia beim Versuch scheiterte, einen hochrangigen zweiten Fahrer zu verpflichten, kämpfen Bradley Smith und Lorenzo Savadori um den zweiten Platz.

Bei den Wintertests wollte Aprilia final bestätigen, wer die zweite RS-GP pilotieren wird. MotoGP-Insider Carlo Pernat vermutet, dass die Würfel bereits gefallen sind. Pernat hat als Fahrer-Manager gute Kontakte und prophezeit, dass Smith und Aprilia getrennte Wege gehen.

"Es sind Gerüchte, doch sie sind verlässlich. Sie behaupten, dass Bradley Smith den Testfahrer-Vertrag abgelehnt hat", erklärt Pernat im Gespräch mit 'GPOne'. "Mein Eindruck ist, dass Lorenzo Savadori der zweite Fahrer sein wird und sie sich nach einem anderen Testfahrer umschauen."

Lorenzo Savadori

Lorenzo Savadori hat gute Karten, 2021 Aprilia-Stammfahrer zu sein

Foto: Motorsport Images

Savadori bekam von Aprilia bereits in der Saison 2020 die Chance, bei einigen Rennen Erfahrungen zu sammeln. Der Italiener, der jahrelang in der Superbike-WM fuhr, ersetzte Smith bei den finalen Renn-Wochenenden.

Smith erfuhr diesen Wechsel über die Medien und bemühte sich, seinen Frust nicht nach außen dringen zu lassen. Nun scheint die Zusammenarbeit zwischen dem Grand-Prix-Routinier und Aprilia endgültig vorbei zu sein.

Doch wer empfiehlt sich für die Nachfolge als Testfahrer? "Wenn ich ihnen einen Tipp geben müsste, dann würde ich Alex de Angelis vorschlagen. Er wäre der richtige Fahrer. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt auch Max Biaggi nehmen", kommentiert Pernat.

Max Biaggi

Greift Aprilia auf die Hilfe von GP-Legende Max Biaggi zurück?

Foto: LAT

Max Biaggi feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Aus Marketingsicht wäre der zweimalige WSBK-Champion für Aprilia zweifellos eine Bereicherung. Fragwürdig wäre aber, ob Biaggi noch schnell genug ist, um Aleix Espargaro mit seiner Entwicklungsarbeit zu helfen. Zudem hat Biaggi mit seinem Moto3-Team bereits eine Verpflichtung.

Ex-Ducati-Werkspilot Andrea Dovizioso ist nach wie vor ohne Job für 2021. "Honda ist die einzig verbliebene Option für Dovizioso. Doch das sieht meiner Meinung nach schwierig aus", grübelt Pernat, der "Dovi" gern auf der Aprilia RS-GP sehen würde: "Es wäre faszinierend, wenn Andrea für Aprilia fährt, doch es gibt keine Mittel, um ihn zu verpflichten."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP 2021: Übersicht der Crew-Chiefs aller Piloten und Teams

Vorheriger Artikel

MotoGP 2021: Übersicht der Crew-Chiefs aller Piloten und Teams

Nächster Artikel

Kuriose Routine: Warum Fabio Quartararo sein Motorrad selbst startet

Kuriose Routine: Warum Fabio Quartararo sein Motorrad selbst startet
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Sebastian Fränzschky