NASCAR: Qualifying für Chase-Rennen 3 in Dover abgesagt

Zum 6. Mal in der laufenden Saison, davon zum 2. Mal im Chase, verhindert das Wetter die Austragung eines Qualifyings im Sprint-Cup: Startaufstellung in Dover anhand Owner-Wertung.

2 Chase-Rennen in der NASCAR Sprint-Cup-Saison 2016 sind absolviert. An diesem Wochenende wird gemäß Reglement erstmals eliminiert. Beim Citizen Soldier 400 auf dem Dover International Speedway wird der Kreis der Titelanwärter von 16 auf 12 verkleinert. Die 4 Chase-Piloten mit den wenigsten Punkten, die noch dazu kein Rennen in der "Round of 16" gewonnen haben, müssen ihre Titelträume begraben.

Eine Startaufstellung anhand der Rundenzeiten konnte am Freitag allerdings nicht ausgefahren werden, denn zum 6. Mal in der laufenden Saison, zum 2. Mal im Chase, sorgten Regenfälle für eine Absage des Qualifyings. War es beim Chase-Auftakt vor 2 Wochen in Chicago Kyle Busch, der von ganz vorn startete, so ergibt die aktuelle Owner-Wertung diesmal, dass Brad Keselowski (Penske-Ford) den besten Startplatz einnehmen darf.

Fotos: NASCAR in Dover

Neben Keselowski, der damit auch das Vorrecht auf den besten Boxenplatz, aber nicht die Pole-Position für die Statistik bekommt, startet Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota) aus Reihe 1. Die Startreihen 2 bis 8 werden von den weiteren Chase-Piloten befüllt, wobei sich die 4 Fahrer, die sich derzeit in der Position befinden, aus dem Titelkampf eliminiert zu werden, folgerichtig auf den Startplätzen 13 bis 16 einfinden: Jamie McMurray, Austin Dillon, Tony Stewart und Chris Buescher.

Die Startaufstellung in Dover

400 Rennrunden auf der "Monster Mile" in Dover haben McMurray, Dillon, Stewart und Buescher noch Zeit, um sich doch noch für die "Round of 12" im Chase zu qualifizieren. Die Grüne Flagge zum Citizen Soldier 400 fällt am Sonntag gegen 20:15 Uhr MESZ.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Dover 2
Rennstrecke Dover International Speedway
Artikelsorte News
Tags absage, chase, dover, nascar, playoffs, pole-position, qualifying, regen, round of 16, startaufstellung, wetter