Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
49 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
56 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
70 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
84 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
98 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
105 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
119 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
133 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
140 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
154 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
161 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
175 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
189 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
217 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
224 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
238 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
245 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
259 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
273 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
280 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
294 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
308 Tagen
Details anzeigen:

Dank Met-Gala & Coachella: Lewis Hamilton voller Energie

geteilte inhalte
kommentare
Dank Met-Gala & Coachella: Lewis Hamilton voller Energie
Autor:
Co-Autor: Scott Mitchell
18.05.2019, 10:56

Lewis Hamilton absolviert nicht nur auf der Rennstrecke ein rasantes Programm, seine Freizeitaktivitäten sind es ebenso - Kein Grund zur Sorge, winkt er ab

Fallschirmspringen in Katar, Musikfestival in Kalifornien, Fotoshooting und Mode-Event in New York - und dazwischen fünf Doppelsiege mit Mercedes. So sah der Terminkalender von Lewis Hamilton in den vergangenen Wochen aus. Der Brite erklärt nach seinem dritten Saisonsieg in Spanien, warum ihn dieser Lebenswandel erst so erfolgreich gemacht hat.

"Es geht darum, deine Grenzen zu kennen", beginnt der fünffache Weltmeister zu erklären, als er auf seine Aktivitäten abseits der Rennstrecke angesprochen wird. Der Brite war erst in der Dienstagnacht vor dem Barcelona-Wochenende aus den USA angereist.

"Das gesamte Wochenende war ich in der Stadt [New York]. Meine Freunde feierten jede Nacht Party, ich war aber um elf Uhr im Bett. Am Vormittag habe ich jeweils trainiert", gibt er einen Einblick in seinen Lebenswandel. In der Stadt, die niemals schläft, hat sich der Brite unter die High Society gemischt.

 

Met Gala: Anzug kam in der Modewelt "gut" an

Zunächst war er mit Modelfreundin Gigi Hadid bei einer Parfumpräsentation, am 6. Mai folgte er schließlich der Einladung zur Met-Gala, einem der größten und wichtigsten Red-Carpet-Events des Jahres (Anlass ist die Modeausstellung des Metropolitan Museum of Art). Dort traf er unter anderem auf Tennisstar Serena Williams und Modeschöpferin Donatella Versace.

"In New York war ich mit Tommy [Hilfiger, Modedesigner]", verrät der 34-Jährige. "Es war eine Ehre, auf der Met-Gala eingeladen zu sein, weil man dafür ausgewählt wird. Nur ein paar bekommen diese Möglichkeit." Es war bereits sein fünfter Besuch der begehrten Veranstaltung.

In diesem Jahr erschien der modebewusste Formel-1-Fahrer in einem selbst designten Anzug von Hilfiger. "Es war großartig. Das wurde sehr gut in der Modewelt aufgenommen, was sehr wichtig ist." Zuvor absolvierte er ein Fotoshooting für seine neueste Modekollektion mit dem Designer.

 

"Geht darum, die richtige Balance zu finden"

Erst im März präsentierte er in Berlin seine zweite Kollektion mit dem offiziellen Mercedes-Modepartner. Zwischen Formel-1-Saisonauftakt, seinem ersten Sieg in Bahrain und dem zweiten in China hatte er außerdem noch Zeit für einen Besuch des berühmten Musikfestivals Coachella in Kalifornien.

"Coachella war ein ganzes Wochenende voller Spaß mit Freunden und ohne Arbeit. Ich konnte tolle Beziehungen zu neuen Leuten aufbauen", freut er sich. Auf dem Festival hing er unter anderem mit dem erfolgreichen US-Florettfechter Miles Chamley-Watson ab.

"Es geht einfach darum, die richtige Balance zu finden. Ich bin jetzt erfahren genug, um zu wissen, wie ich mich vorbereiten muss." Die Erfolge auf der Rennstrecke geben dem 76-fachen Grand-Prix-Sieger recht. Hamilton hat in der Hybrid-Ära (seit 2014) immerhin die Hälfte aller Rennen gewonnen.

In der WM-Wertung 2019 steht er nach fünf Rennen erneut an der Spitze. Fragen nach seinen Freizeitaktivitäten tut er mit folgenden Worten ab: "Ehrlich gesagt fragen mich viele, ob das meinen Fokus vom Rennfahren weglenkt? Aber nein, es liefert mir zusätzliche Energie." Er gehe eben auch außerhalb der Racing-Welt seiner Bestimmung nach. "Das macht mich glücklich."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Fotostrecke: Fahrer, die an Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Vorheriger Artikel

Fotostrecke: Fahrer, die an Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Nächster Artikel

Renault stellt nach schwachem Start klar: "Wir bleiben bei unserem Ziel"

Renault stellt nach schwachem Start klar: "Wir bleiben bei unserem Ziel"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Maria Reyer