Manor: Pascal Wehrlein ist nicht arrogant

Pascal Wehrlein hatte in letzter Zeit zwei schwere Enttäuschungen zu verdauen: Force India entschied sich für seinen Teamkollegen Esteban Ocon und Mentor Mercedes schaut sich lieber bei der Konkurrenz um.

"Pascal ist ein riesiges Talent, daran gibt es keinen Zweifel, und er ist ein liebenswerter Junge", sagte Manor-Sportdirektor Dave Ryan. "Einige Leute sehen ihn völlig falsch. Der Junge ist total ehrlich, setzt sich sehr ein und ist unglaublich talentiert. Es ist ein ausgezeichneter und sehr talentierter Fahrer, sehr bewusst, was um ihn herum geschieht und wir waren mit ihm wirklich sehr zufrieden."

Trotzdem gilt der 22-Jährige bei vielen Leuten als arrogant, was auch bei Force India bei der Fahrerwahl für 2017 die Waage zugunsten von Esteban Ocon ausschlagen ließ.

"Ich verstehe das nicht", sagte Ryan. "Die Leute sagen, dass er arrogant ist. Ich habe das nie bemerkt, nie. Alle, die mit ihm zu tun hatten, fanden ihn liebenswert und das ist er auch."

"Er hat dieses fantastische, verschmitzten Lächeln, er ist hilfreich, hat eine positive Einstellung", lobte Ryan den Deutschen weiter und meinte, dass diejenigen, die Wehrlein arrogant nennen, ihn einfach nicht kennen würden. "Er ist ein erstklassiger Fahrer. Daran besteht kein Zweifel."

Pascal Wehrlein kam Anfang 2016 zu Manor und holte in seinem 1. Jahr in der Formel 1 beim Grand Prix von Österreich als 10. seinen ersten WM-Punkt.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Pascal Wehrlein
Teams Manor Racing
Artikelsorte News
Tags force india, formel 1, manor, mercedes, ryan, wehrlein