MotoGP in Aragon: Sturz von Valentino Rossi im 3. Training – Marc Marquez Schnellster

Der WM-Führende Marc Marquez führte die Zeitenliste trotz eines Sturzes gegen Trainingsende erneut an, Valentino Rossi wurde nur Neunter.

Im etwas chaotischen 3. Training in Aragon gab es am Samstagvormittag jede Menge Crashs und Rossi war nur einer von mehreren Fahrern, die die Kurve nicht immer problemlos kriegten.

Der Italiener stürzte schon zu Beginn der Session, als er aus der Box kam und in Kurve 9 die Ideallinie nicht fand. Später konnte der Yamaha-Fahrer das Trainings zwar fortsetzen, mehr als Platz 9 war aber nicht mehr möglich.

Schnellster war wieder einmal Marc Marquez vor seinem Honda-Teamkollegen Carl Crutchlow und Suzuki-Fahrer Maverick Vinales. Yamaha-Fahrer Jorge Lorenzo belegte Platz 4 vor Aleix Espargaro (Suzuki) und Dani Pedrosa (Honda).

Scott Redding und Ducati-Teamollege Andrea Dovizioso beendeten das Training auf den Plätzen 7 und 8, Pol Espargaro (Yamaha) komplettierte die Top 10.

Der Spanier hatte einen der heftigeren Stürze zu verzeichnen, als er in Kurve 2 die Kontrolle über seine Tech 3 verlor und Petrucci in den Weg rutschte, der gerade aus der Box gekommen war und in die Luft geschleudert wurde.

Glücklicherweise blieben beide Fahrer unverletzt, Esparago war im Laufe des Trainings in einen weiteren Unfall verwickelt, als er auf seinem 2. Bike aus der Box kam. Nicky Hayden, der nur auf Platz 19 strandete, stürzte nämlich ebenso wie auch Marquez und Espargaro in Kurve 14.

Zum Ergebnis geht es hier.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung GP Aragonien
Rennstrecke Motorland Aragon
Fahrer Cal Crutchlow , Marc Marquez , Maverick Vinales
Teams Repsol Honda Team
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags aragon, crash, motogp, rossi, sturz