Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
23 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
31 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
37 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
51 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächster Event in
23 Stunden
:
42 Minuten
:
00 Sekunden
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
22 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
17 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
17 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
43 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
57 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
51 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
72 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
50 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
57 Tagen
Details anzeigen:

Scott Redding geht als Favorit ins BSB-Finale in Brands Hatch

geteilte inhalte
kommentare
Scott Redding geht als Favorit ins BSB-Finale in Brands Hatch
Autor:
15.10.2019, 10:23

Mit Scott Redding, Josh Brookes und Tommy Bridewell haben in Brands Hatch noch drei Fahrer Chancen auf den Meistertitel in der Britischen Superbike-Meisterschaft

Am kommenden Wochenende findet in Brands Hatch das Finale der Britischen Superbike-Meisterschaft (BSB) statt. Drei Rennen stehen auf dem Programm, um den Champion 2019 zu küren. Als Meisterschaftsführender geht Scott Redding in die Entscheidung. Seine Verfolger sind Josh Brookes und Tommy Bridewell. Diese drei Fahrer, die alle auf Ducatis sitzen, haben noch rechnerisch Titelchancen.

24 Rennen wurden bisher ausgetragen. Redding konnte elfmal gewinnen, obwohl für den ehemaligen MotoGP-Fahrer einige Strecken wie zum Beispiel Oulton Park, Snetterton, Thruxton und der Cadwell Park Neuland waren. 28 Punkte Vorsprung hat Redding auf seinen Be-Wiser-Ducati-Teamkollegen Brookes, der siebenmal gewonnen hat.

Beim Finale in Brands Hatch werden insgesamt noch 75 Punkte vergeben. Gewinnt Redding in seiner ersten BSB-Saison den Titel, dann würde er Geschichte schreiben. "Dieses Jahr war sehr gut für uns", sagt der 26-Jährige. "Ich habe die Meisterschaft genossen. Das Racing war großartig. Jetzt muss ich den Job in Brands Hatch noch zu Ende bringen."

Scott Redding

Im nächsten Jahr fährt Scott Redding in der Superbike-WM für Ducati

Foto: Ducati

"Im Showdown war ich bisher der stärkste Fahrer, aber dafür habe ich mich das ganze Jahr vorbereitet. Die Ergebnisse vom ersten Wochenende in Brands Hatch zeigen nicht, wie stark ich dort wirklich war. Ich war auf der Pole-Position, pokerte aber im ersten Rennen mit den Reifen. Und im zweiten stand ich auf dem Podest."

Die beiden Brands-Hatch-Rennen Mitte Juni gewann Brookes. Ein spannendes Finale ist also angerichtet. "Ich bin definitiv in der besten Position", hält Redding fest. "Ich habe zu Saisonbeginn nicht gesagt, was ich erreichen werde. Ich habe hart gearbeitet, damit ich für den Showdown in starker Position bin. Ich werde immer stärker und mein Vertrauen wächst. Jetzt ist die Zeit gekommen."

Im nächsten Jahr wird Redding in der Superbike-WM für Ducati an den Start gehen. Er übernimmt den Platz von Alvaro Bautista. Sein Plan ist aufgegangen, sich in der BSB für weitere Aufgaben in der Weltmeisterschaft zu empfehlen. Gewinnt Redding die Meisterschaft, dann wäre es sein erster Titel in einer international bedeutenden Rennserie.

Brookes war im Jahr 2015 mit einer Yamaha BSB-Meister. Außerdem war der Australier schon dreimal Vizemeister. Außenseiter beim Saisonfinale ist Bridewell, der eine Ducati V4 R im Team Oxford Racing fährt. Der 31-jährige Brite hat 65 Punkte Rückstand auf Redding. Bridewell konnte im Oulton Park seinen einzigen Saisonsieg feiern. Konstante Podestplätze haben Bridewell im Titelrennen gehalten.

Mit Bildmaterial von Ducati.

Nächster Artikel
Red Bull Alpenbrevet 2019 nach tödlichem Unfall abgebrochen

Vorheriger Artikel

Red Bull Alpenbrevet 2019 nach tödlichem Unfall abgebrochen

Nächster Artikel

Sepang: Nachwuchsfahrer des Asia-Talent-Cups tödlich verunglückt

Sepang: Nachwuchsfahrer des Asia-Talent-Cups tödlich verunglückt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Motorrad
Autor Gerald Dirnbeck