Isle of Man TT 2019: Neuer Zeitplan nach Wetterkapriolen

Keine Rennen am Samstag: Die Organisatoren verschieben den ersten Renntag, nachdem es in der Trainingswoche zu zahlreichen wetterbedingten Ausfällen kam

Isle of Man TT 2019: Neuer Zeitplan nach Wetterkapriolen

Die Verantwortlichen der Tourist Trophy (TT) auf der Isle of Man sahen sich nach den vielen Trainingsausfällen gezwungen, den Zeitplan für die diesjährige Rennwoche anzupassen. In der Trainingswoche fielen die meisten Sessions buchstäblich ins Wasser, da das Wetter nicht mitspielte. Im Gegensatz zu vielen anderen Roadracing-Events wird auf der Isle of Man nicht bei Nässe gefahren.

Am vergangenen Samstag, am Montag, am Mittwoch und auch am Donnerstag wurden Trainingssitzungen gestrichen. Lediglich am Sonntag und am Dienstag konnten die Roadracer auf dem Mountain-Course einige Runden drehen. Das für Samstag geplante Superbike-Rennen findet erst einen Tag später statt, um den Fahrern mehr Trainingszeit zu geben.

Wenn das Wetter mitspielt, dann starten die Fahrer des Superbike-Rennens am Sonntag um 13:30 Uhr Ortszeit (14:30 Uhr MESZ). Nach dem Auftaktrennen über sechs Runden machen sich die Piloten der Gespanne um 15:50 Uhr (16:50 Uhr MESZ) für das erste Seitenwagenrennen über drei Runden bereit.

Mit Bildmaterial von Isle of Man TT.

geteilte inhalte
kommentare
Isle of Man TT 2019: Regen und Nebel sorgen für erneuten Ausfall
Vorheriger Artikel

Isle of Man TT 2019: Regen und Nebel sorgen für erneuten Ausfall

Nächster Artikel

Isle of Man TT 2019: Auch am Sonntag keine Rennen wegen schlechtem Wetter

Isle of Man TT 2019: Auch am Sonntag keine Rennen wegen schlechtem Wetter
Kommentare laden