Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
1. Freies Training in
7 Tagen
Details anzeigen:

Nach langer Verletzungspause: Leon Camier in Magny-Cours wieder dabei

geteilte inhalte
kommentare
Nach langer Verletzungspause: Leon Camier in Magny-Cours wieder dabei
Autor:
25.09.2019, 08:58

Seit der Schulterverletzung in Imola musste Leon Camier monatelang pausieren - Nun gibt der Honda-Fahrer in Magny-Cours sein Comeback in der Superbike-WM

Leon Camier wird am kommenden Wochenende sein Comeback in der Superbike-WM geben. Der Brite wird in Magny-Cours zum ersten Mal seit Imola wieder im Einsatz sein. Mitte Mai war Camier in der Tamburello-Kurve gestürzt und hatte sich dabei die linke Schulter verletzt. Da die natürliche Heilung sehr langsam voranschritt, entschied er sich zwei Monate später für eine Operation. Die Genesungspause dauerte lange.

Insgesamt verpasste der Honda-Fahrer die Rennen in Imola und anschließend fünf Rennwochenenden. Camiers letzter Renneinsatz war Assen Mitte April. "Dass ich so lange pausieren musste, war eine schwierige Situation. Aber so war es eben und ich habe versucht, so gut wie möglich damit umzugehen", sagt der 33-Jährige.

"Ich habe mich auf meine Physiotherapie und Training konzentriert, sobald das möglich war. Seit der Operation ist meine Schulter täglich besser geworden. Jetzt freue ich mich darauf, am Freitag wieder das Motorrad zu fahren. Ich werde vermutlich noch nicht zu 100 Prozent fit sein, aber ich sehe keine Probleme, um es durch das Wochenende zu schaffen."

Offen ist, wie es mit Camier im nächsten Jahr weitergehen wird. Für das neue Honda-Projekt wurde mit Alvaro Bautista bereits der erste Fahrer bestätigt. Ob Camier bleiben wird, soll derzeit unwahrscheinlich sein. Und da schon viele Plätze in anderen Topteams vergeben sind, bleiben dem Briten nicht viele Optionen. Eine Möglichkeit wäre eine Rückkehr in die Britische Superbike-Meisterschaft. Dort hat Camier den Titel 2009 gewonnen.

Apropos 2009. Das war das einzige Mal, dass Camiers Teamkollege Ryuichi Kiyonari in Magny-Cours gefahren ist. "Leider bin ich damals im ersten Rennen gestürzt und konnte nicht an Lauf zwei teilnehmen", erinnert sich der Japaner zurück. "Das war schade, denn eigentlich gefällt mir diese Strecke sehr gut. Ich hoffe, dass es diesmal besser sein wird. Außerdem wird es auch gut sein, dass Leon wieder im Team dabei ist."

Denn für das Moriwaki-Honda-Team lief die Saison bisher enttäuschend. Lediglich 58 WM-Punkte konnten in diesem Jahr für die Teamwertung gesammelt werden.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
"Unglaublich" - Jonathan Rea staunt über die Wende im WM-Kampf 2019

Vorheriger Artikel

"Unglaublich" - Jonathan Rea staunt über die Wende im WM-Kampf 2019

Nächster Artikel

Superbike-WM 2019 in Magny-Cours: TV-Übertragungen & Livestream

Superbike-WM 2019 in Magny-Cours: TV-Übertragungen & Livestream
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Gerald Dirnbeck