Formel-1-Technik: Die neue schmale Nase am Mercedes F1 W08

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Technik: Die neue schmale Nase am Mercedes F1 W08
Matt Somerfield
Autor: Matt Somerfield
Co-Autor: Giorgio Piola
Übersetzung: Mario Fritzsche
16.05.2017, 14:34

Mercedes hat sein ohnehin schon aggressives Designkonzept der vergangenen Jahre mit dem F1 W08 der Formel-1-Saison 2017 nochmals komplexer werden lassen.

Fotostrecke
Liste

Mercedes F1 W08: Nase, GP Spanien

Mercedes F1 W08: Nase, GP Spanien
1/4

Foto: : Giorgio Piola

Eines der Herzstücke des umfangreichen Mercedes-Updates, das beim Grand Prix von Spanien in Barcelona debütierte, ist die neue Nase. Diese ist schmaler als die alte Nase und setzte somit einen neuen Crashtest voraus, bevor sie eingesetzt werden durfte. Grund für die schlanker gewordene Nase ist nicht nur eine bessere Aerodynamik, sondern auch eine Gewichtsreduzierung.

Mercedes F1 W08: Nase mit Schaufel, GP Spanien

Mercedes F1 W08: Nase mit Schaufel, GP Spanien
2/4

Foto: : Giorgio Piola

Die schmale Nase steht auch im Zusammenspiel mit der völlig neuartigen Schaufel, die am Spanien-Wochenende erstmals unterhalb der Nase des Mercedes F1 W08 zu sehen war. In Kombination aus schmaler Nase und radikaler Schaufel soll der Luftstrom in diesem Bereich des Autos effizienter nach hinten geleitet und der Abtrieb im Bereich der Vorderachse erhöht werden.

Mercedes F1 W08: Schaufel

Mercedes F1 W08: Schaufel
3/4

Foto: : Sutton Images

Betrachtet man die Schaufel von hinten, so wird klar, warum sie von einigen als "Diffusor an der Vorderachse" bezeichnet wird. Zwar befindet sich die Schaufel nicht so nahe an der Fahrbahn wie der Diffusor am Heck des Autos, weshalb nicht im selben Maße Anpressdruck erzeugt wird. Doch einen Effekt hat die Neuerung allemal.

Mercedes F1 W08: Nase mit Schaufel und Winglet

Mercedes F1 W08: Nase mit Schaufel und Winglet
4/4

Foto: : Sutton Images

Das hinter der Schaufel sitzende Winglet (roter Pfeil) ist eine Weiterentwicklung des zuvor gesehenen Bat-Wings. Auch dieses Bauteil hat Anteil daran, dass der Luftstrom unter dem Auto effizienter gelenkt und somit zielgerichteter um die Seitenkästen herum nach hinten geleitet wird.

Nächster Formel 1 Artikel
F1 2017: Warum Mercedes-Pilot Hamilton ohne Trinkflasche fährt

Previous article

F1 2017: Warum Mercedes-Pilot Hamilton ohne Trinkflasche fährt

Next article

Valtteri Bottas "musste" Vettel bei F1-Rennen in Barcelona aufhalten

Valtteri Bottas "musste" Vettel bei F1-Rennen in Barcelona aufhalten
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Mercedes Shop Now
Autor Matt Somerfield
Artikelsorte Analyse