Moto3
R
Losail
28 März
FT1 in
21 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
09 Apr.
Postponed
R
Austin
16 Apr.
Postponed
R
Jerez
30 Apr.
Nächster Event in
56 Tagen
R
Le Mans
14 Mai
Nächster Event in
70 Tagen
R
Mugello
28 Mai
Nächster Event in
84 Tagen
R
Barcelona
04 Juni
Nächster Event in
91 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
Nächster Event in
105 Tagen
R
Assen
25 Juni
Nächster Event in
112 Tagen
R
Kymi-Ring
09 Juli
Nächster Event in
126 Tagen
R
Spielberg
13 Aug.
Nächster Event in
161 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
Nächster Event in
175 Tagen
R
Aragon
10 Sept.
Nächster Event in
189 Tagen
R
Misano
17 Sept.
Nächster Event in
196 Tagen
R
Motegi
01 Okt.
Nächster Event in
210 Tagen
R
Buriram
08 Okt.
Nächster Event in
217 Tagen
R
Phillip Island
22 Okt.
Nächster Event in
231 Tagen
R
Sepang
29 Okt.
Nächster Event in
238 Tagen
R
Valencia
12 Nov.
Nächster Event in
252 Tagen
Details anzeigen:

Moto3 FT1 am Sachsenring: Raul Fernandez beginnt mit Bestzeit

Buntes Feld zwischen KTM und Honda im ersten Training - Raul Fernandez fehlt nur halbe Sekunde auf Rundenrekord - Prüstel-Team mit beiden Fahrer in den Top 10

Moto3 FT1 am Sachsenring: Raul Fernandez beginnt mit Bestzeit

Bei bewölktem Himmel und rund 20 Grad Celsius Außentemperatur begann das Wochenende beim Grand Ptix von Deutschland. Die Moto3 war Freitagmorgen die erste Klasse, die den Sachsenring umrundete. Bei den relativ kühlen Bedingungen wurden in der Schlussphase schon sehr gute Rundenzeiten erzielt. Raul Fernandez stellte mit seiner KTM 1:26.591 Minuten auf. Damit fehlte nur noch eine halbe Sekunde auf den Allzeitrekord.

Knapp zwei Zehntel hinter Fernandez reihte sich Marcos Ramirez als Zweiter ein. In der ersten Trainingshälfte war der Leopard-Pilot in Kurve 3 von seiner Honda gestürzt. Später konnte der Spanier wieder auf die Strecke gehen. Auch Gabriel Rodrigo (Honda) flog in Kurve 13 ins Kiesbett. Es waren die einzigen gröberen Zwischenfälle im ersten Training.

 

Das sächsische Prüstel-Team erlebte einen positiven Auftakt. Jakub Kornfeil fuhr die drittschnellste Zeit und Rookie Filip Salac reihte sich als Siebter ein. Beide Tschechen sitzen auf KTM-Bikes. Zwischen das Duo schoben sich auf die Plätze vier bis sechs John McPhee, Tony Arbolino und Romano Fenati (alle drei Honda).

Hinter Salac komplettierten Can Öncü (KTM), Ayumu Sasaki (Honda) und WM-Leader Aron Canet (KTM) die Top 10. Canet fehlte eine Sekunde auf die Spitze. Mit Dirk Geiger ist diesmal auch ein Deutscher in der Moto3-Klasse am Start. Er fährt mit einer KTM des Kiefer-Teams. Allerdings musste Geiger einmal anhalten, weil sich der Airbag geöffnet hatte. Im Klassement belegte Geiger mit 4,8 Sekunden den 30. und letzten Platz.

Das zweite Freie Training der kleinsten Klasse beginnt um 13:15 Uhr.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Deutschland in der Schweiz

Vorheriger Artikel

MotoGP, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Deutschland in der Schweiz

Nächster Artikel

Moto3 FT2 Sachsenring: Japaner Sasaki fährt Freitagsbestzeit

Moto3 FT2 Sachsenring: Japaner Sasaki fährt Freitagsbestzeit
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Sachsenring
Subevent 1. Training
Autor Gerald Dirnbeck