Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
2. Training in
4 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
18 März
-
20 März
Nächster Event in
21 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
FT1 in
2 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
16 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächster Event in
15 Tagen
NASCAR Cup
21 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
R
Fontana
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
3 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
FT1 in
10 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
22 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
16 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
37 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
FT1 in
17 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
22 Tagen
Details anzeigen:

MotoE Misano 2019: Matteo Ferrari gewinnt, Mike di Meglio scheidet aus

geteilte inhalte
kommentare
MotoE Misano 2019: Matteo Ferrari gewinnt, Mike di Meglio scheidet aus
Autor:
14.09.2019, 14:36

Matteo Ferrari gewinnt das dritte MotoE-Rennen der Geschichte - Zahlreiche Stürze überschatten das Rennen - Mike di Meglio verliert die Weltcup-Führung

Gresini-Pilot Matteo Ferrari hat das erste MotoE-Rennen in Misano gewonnen. Der Italiener setzte sich vor dem heimischen Publikum gegen Hector Garzo (Tech 3) und Xavier Simeon (Avintia) durch. Pole-Setter Alex de Angelis (Pramac) verabschiede sich mit einem Highsider aus dem Rennen. Und auch für Weltcup-Leader Mike di Meglio (Marc VDS) verlief das Rennen nicht nach Plan.

Alex de Angelis startete von der Pole-Position in das dritte Rennen der MotoE-Geschichte. Der Lokalmatador teilte sich die erste Reihe mit Matteo Ferrari und Xavier Simeon. De Angelis entschied den Start für sich. Dahinter behaupteten Ferrari und Simeon ihre Positionen. Maria Herrera (Angel Nieto) fuhr auf Position vier.

Für Weltcup-Leader Mike die Meglio begann das Rennen mit einem Problem. Bereits in der ersten Runde kämpfte der Franzose mit der Technik und verlor den Anschluss an den Rest des Feldes. Er schied wenig später aus und sammelte keine Punkte.

In Runde zwei kam es zu einem Zwischenfall, in den Bradley Smith (One Energy), Mattia Casadei (SIC58) und Niki Tuuli (Ajo) verwickelt waren. Smith konnte das Rennen fortsetzen, aber Tuuli musste mit einer Trage wegtransportiert werden.

An der Spitze duellierten sich De Angelis und Simeon. Aber auch Ferrari lag in Schlagdistanz. Simeon überholte unter gelben Flaggen. De Angelis flog vier Runden vor Rennende via Highsider von seiner Energica.

Dadurch spitzte sich an der Spitze ein Duell Ferrari gegen Simeon zu. Hector Garzo hatte sich auf die dritte Position geschoben. Avintia-Pilot Eric Granado war das nächste Sturzopfer des Rennens.

Ferrari, Simeon und Garzo bildeten in der letzten Runde die Spitzengruppe und lagen innerhalb von wenigen Zehntelsekunden. Zwei Sekunden dahinter fuhr Jesko Raffin (Intact) auf Position vier. Ferrari behauptete die Spitzenposition und holte sich den Sieg. Garzo setzte sich gegen Simeon durch und wurde Zweiter. Mit dem Sieg übernahm Ferrari die Weltcup-Führung.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
MotoE Misano 2019: Alex de Angelis auf Pole, Mike di Meglio mit Highsider

Vorheriger Artikel

MotoE Misano 2019: Alex de Angelis auf Pole, Mike di Meglio mit Highsider

Nächster Artikel

MotoE Misano 2019: Matteo Ferrari baut Weltcup-Führung mit Sieg aus

MotoE Misano 2019: Matteo Ferrari baut Weltcup-Führung mit Sieg aus
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoE
Event Misano
Subevent 1. Rennen
Autor Sebastian Fränzschky