Hafizh Syahrin unterbricht Ramadan am MotoGP-Wochenende

geteilte inhalte
kommentare
Hafizh Syahrin unterbricht Ramadan am MotoGP-Wochenende
Autor: Gerald Dirnbeck
24.05.2018, 13:40

Hafizh Syahrin ist der einzige Moslem im MotoGP-Starterfeld. Den Ramadan muss er an den Rennwochenenden unterbrechen, weil er Kraft braucht.

Hafizh Syahrin, Monster Yamaha Tech 3
Hafizh Syahrin, Monster Yamaha Tech 3
Hafizh Syahrin, Monster Yamaha Tech 3
Hafizh Syahrin, Monster Yamaha Tech 3, Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Hafizh Syahrin, Monster Yamaha Tech 3
Hafizh Syahrin, Monster Yamaha Tech 3

Der Ramadan, der Fastenmonat der Muslime, begann 2018 am 16. Mai und endet am Abend des 14. Juni. Strenggläubige Moslems sollen in dieser Periode tagsüber nichts essen, trinken oder rauchen. Mit Hafizh Syahrin ist aktuell nicht nur der erste Fahrer aus Malaysia in der MotoGP vertreten. Der 24-Jährige ist auch der einzige Moslem im Starterfeld und pflegt auch seinen Glauben. Als Motorradrennfahrer ist Fasten am Rennwochenende trotzdem eine heikle Angelegenheit.

In die Zeit des Ramadan fallen in diesem Jahr die beiden Rennen in Frankreich und Italien. Syahrin weiß, dass es für ihn keine einfache Situation ist: "Ein Rennwochenende ist für mich schwierig, weil ich die Kraft brauche. Ich muss auf meinen Körper achten. Deshalb kann ich nicht fasten und werde das im Anschluss nachholen." Im Koran steht geschrieben, dass man das Fasten auch unterbrechen kann, wenn es notwendig ist, und diese Tage dann später nachholen soll.

Das hat auch Syahrin vor: "Ein MotoGP-Bike ist schwerer und hat mehr Leistung als die Moto2. Man braucht Kraft, um so ein Motorrad zu fahren." In der Moto2 probierte er einmal, auch am Rennwochenende die Regeln des Ramadan einzuhalten. "Ich habe es ein, zwei Tage probiert, aber am dritten Tag musste ich essen und trinken, denn sonst hätte ich keine Kraft gehabt. Ich brauche die Kraft, um fahren zu können."

Den Grand Prix von Frankreich schloss Syahrin mit einem guten Ergebnis ab. Er fuhr als Zwölfter ins Ziel und war der beste Rookie. Zum dritten Mal in fünf Rennen sammelte Syahrin WM-Punkte. Damit fehlen in der Gesamtwertung nur noch drei Zähler auf Moto2-Weltmeister Franco Morbidelli, der derzeit der beste Neueinsteiger ist. Beim nächsten Rennwochenende in Mugello wird Syahrin das Fasten wieder unterbrechen: "Ich werde auch in Mugello nicht fasten, aber es nach dem Rennen nachholen."

Mit zusätzlichen Informationen von William Zinck.

Nächster Artikel
Crew-Chief von Vinales: "Problem ist das Gesamtbild"

Vorheriger Artikel

Crew-Chief von Vinales: "Problem ist das Gesamtbild"

Nächster Artikel

ADAC kündigt SRM-Vertrag: Sachsenring-GP vor dem Aus?

ADAC kündigt SRM-Vertrag: Sachsenring-GP vor dem Aus?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Hafizh Syahrin
Teams Tech 3
Autor Gerald Dirnbeck
Artikelsorte News