Joe Gibbs baut seine NASCAR-Teams um

geteilte inhalte
kommentare
Joe Gibbs baut seine NASCAR-Teams um
Pete Fink
Autor: Pete Fink
22.12.2015, 12:13

Veränderungen in der Meistermannschaft: Neue Crewchiefs für Carl Edwards und Denny Hamlin.

J.J. Yeley, BK Racing Toyota; Matt Kenseth, Joe Gibbs Racing Toyota
Matt Kenseth, Joe Gibbs Racing Toyota
Matt Kenseth, Joe Gibbs Racing Toyota
Carl Edwards, Joe Gibbs Racing Toyota
Jeff Gordon, Hendrick Motorsports Chevrolet; Carl Edwards, Joe Gibbs Racing Toyota
Denny Hamlin, Joe Gibbs Racing Toyota

Gäbe es in der NASCAR eine Mannschaftswertung, so hätte in der Sprint-Cup-Saison 2015 Joe Gibbs Racing den ersten Platz belegt. Alle vier Gibbs-Toyotas kamen in den Chase, Kyle Busch holte in Homestead den Titel.

Das Bessere ist jedoch bekanntlich der Feind des Guten und so baut die Gibbs-Truppe seine Mannschaft im Bereich der Crewchiefs massiv um.

Keine Änderungen gibt es an den Autos von Kyle Busch und Matt Kenseth: Dort bleiben Adam Stevens und Jason Ratcliff die hauptverantwortlichen Personen.

Dave Rogers, bisher Crewchief am Toyota Camry von Denny Hamlin, wechselt an die Startnummer 19 von Carl Edwards.

Hamlin bekommt dafür mit Mike Wheeler einen neuen starken Mann, der bislang in der Xfinity-Serie die Gibbs-Startnummer 20 betreute. Für Wheeler ein Aufstieg in den Cup, analog zum erfolgreichen Stevens-Wechsel vor zwölf Monaten.

Wheeler und Hamlin kennen sich bestens: Er arbeitete bereits vor seiner Zeit als Xfinity-Crewchief fast zehn Jahre lang im Hamlin-Team.

Kein Platz mehr ist damit für Darian Grubb (ehemals Edwards und zuvor Hamlin), der sich für 2016 nun nach einem anderen Arbeitgeber umsehen muss.

"2015 war für unsere Mannschaft eines der stärksten Jahre überhaupt", sagte "Coach" Gibbs. "Wir haben viele Rennen gewonnen, wir brachten alle vier Teams in den Chase und holten am Ende den Titel."

"Trotzdem analysieren wir jedes Jahr unsere Aufstellung und dabei stellten wir fest, dass eine Veränderung im besten Interesse aller sein dürfte."

"Mike Wheeler hat eine lange Verbindung zu Denny und seiner Mannschaft. 2015 hat er in der Xfinity-Serie viel erreicht, sodass das Timing für einen Aufstieg in den Cup nun perfekt ist."

"Dave Rogers war bisher in jeder Rolle erfolgreich und wir denken, dass er 2016 sehr gut mit Carl zusammen arbeiten wird."

Nächster NASCAR Cup Artikel
Die zehn erfolgreichsten NASCAR-Startnummern

Previous article

Die zehn erfolgreichsten NASCAR-Startnummern

Next article

Chase Elliott mit zweitem NASCAR-Sponsor

Chase Elliott mit zweitem NASCAR-Sponsor
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Fahrer Matt Kenseth , Carl Edwards , Denny Hamlin , Kyle Busch
Teams Joe Gibbs Racing
Autor Pete Fink
Artikelsorte News