NASCAR Michigan: Joey Logano mit schnellster Pole-Runde der Saison

Joey Logano rast im Qualifying zum Pure Michigan 400 auf dem Michigan International Speedway zur Pole-Position und markiert damit den Bestwert der Sprint-Cup-Saison 2016.

Seit der Neuasphaltierung vor vier Jahren ist der Michigan International Speedway die schnellste Strecke im NASCAR-Kalender. Der Streckenrekord auf dem Zwei-Meilen-Oval in den Irish Hills bei Brooklyn steht bei satten 206,558 Meilen pro Stunde (332,352 km/h) und wurde im August 2014 von Jeff Gordon aufgestellt.

An diese Marke ging es am Freitag im Qualifying zum Pure Michigan 400 zwar nicht heran, aber die gefahrene Pole-Runde war dennoch die schnellste der laufenden Saison. Joey Logano (Penske-Ford) fuhr in Q3 eine Rundenzeit von 35,697 Sekunden (201,698 Meilen pro Stunde). Damit war er mehr als 0,3 Sekunden schneller als auf seiner eigenen Pole-Runde vor zwei Monaten an gleicher Stelle. Im Anschluss an diese gewann der Penske-Pilot damals auch das Rennen.

Fotos: NASCAR auf dem Michigan International Speedway

"Nach den ersten beiden Runs (Q1 und Q2; Anm. d. Red.) hätte ich gar nicht mit der Pole gerechnet, aber es hat geklappt. Die Track-Position und der erste Boxenplatz sind hier nicht ganz unwichtig", so Logano nach seiner insgesamt dritten Pole-Position der Saison 2016. Wie schon im Juni, so wird auch diesmal wieder mit dem Low-Downforce-Package 2.0 gefahren. Wird Logano, der mit diesem Aero-Paket bislang bestens zurechtgekommen ist, am Sonntag erneut in die Victory Lane einbiegen?

"Junior"-Ersatz Bowman überrascht mit Startplatz sechs

Jimmie Johnson (Hendrick-Chevrolet) verpasste die Pole-Position um lediglich 0,031 Sekunden und startet von Position zwei. Die größte Überraschung im zwölfköpfigen Q3-Feld war aber Teamkollege Alex Bowman. Der 23-Jährige springt nach Loudon im Juli nun zum zweiten Mal für den weiterhin außer Gefecht gesetzten Hendrick-Stammfahrer Dale Earnhardt Jr. ein. Bowman, der in der Xfinity-Serie sporadisch für JR Motorsports antritt, fuhr den an diesem Wochenende gelb/blauen Hendrick-Chevy mit der Startnummer 88 auf Startposition sechs.

Zwischen Johnson und Bowman starten am Sonntag Denny Hamlin (Gibbs-Toyota; 3.), Kevin Harvick (Stewart/Haas-Chevrolet; 4.) und Rookie Chase Elliott (Hendrick-Chevrolet; 5.). Ryan Blaney, neben Elliott der zweite schnelle Rookie im diesjährigen Sprint-Cup-Feld, startet mit seinem Wood-Ford von Platz sieben neben Jamie McMurray (Ganassi-Chevrolet; 8.).

Die Top 12 der Startaufstellung werden abgerundet von Carl Edwards (Gibbs-Toyota), Ryan Newman (Childress-Chevrolet), Kasey Kahne (Hendrick-Chevrolet) und Kyle Larson (Ganassi-Chevrolet).

Derweil schafften es einige der "Big Names" nicht bis ins Q3. Matt Kenseth (Gibbs-Toyota) startet von Position 13 direkt vor Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota; 14.), Tony Stewart (Stewart/Haas-Chevrolet; 15.), Kyle Busch (Gibbs-Toyota; 16.), Austin Dillon (Childress-Chevrolet; 17.), Brad Keselowski (Penske-Ford; 18.) und Kurt Busch (Stewart/Haas-Chevrolet; 19.).

Die komplette Startaufstellung zum Pure Michigan 400

Im Lager der zuletzt von aufsteigender Formkurve gekennzeichneten Roush-Truppe schaffte Trevor Bayne als 24. in Q1 gerade so den Q2-Einzug und fuhr dort schließlich auch auf den 24. Startplatz. Indes verpasste Ricky Stenhouse, der am Montag in Bristol mit Platz zwei das beste Rennergebnis seiner Sprint-Cup-Karriere egalisierte, als 29. das Erreichen der zweiten Quali-Stufe. Greg Biffle startet als bester Roush-Pilot von Position 22.

Sam Hornish Jr. qualifizierte den Circle/Leavine-Chevy mit der Startnummer 95 für Michael McDowell. Der Stammfahrer weilt noch bis Samstag in Elkhart Lake, um dort für Richard Childress Racing das Xfinity-Rennen zu bestreiten. Am Sonntag wird McDowell am Michigan International Speedway erwartet, muss dann aber aufgrund des Fahrerwechsels von ganz hinten starten.

Der Start zum Pure Michigan 400 über eine Distanz von 200 Runden erfolgt am Sonntag gegen 20:15 Uhr MESZ.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Michigan 2
Rennstrecke Michigan International Speedway
Fahrer Joey Logano
Teams Team Penske
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags brooklyn, logano, low downforce 2.0, michigan, nascar, penske, qualifying, startaufstellung