Formel 1
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
71 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
85 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
92 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
106 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
120 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
148 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
155 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
169 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
176 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
190 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
204 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
211 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
225 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
239 Tagen
Details anzeigen:

Vertrag unterschrieben: Sergio Perez bleibt 2019 bei Racing Point

geteilte inhalte
kommentare
Vertrag unterschrieben: Sergio Perez bleibt 2019 bei Racing Point
Autor:
Co-Autor: Dieter Rencken
26.08.2018, 07:42

Sergio Perez hat seinen Vertrag für 2019 mit Force India bereits vor der Sommerpause unterschrieben, nun fehlt nur noch die offizielle Bestätigung

Sergio Perez wird auch in der Formel-1-Saison 2019 für das Nachfolgeteam von Force India, Racing Point, an den Start gehen. Das hat der 28-Jährige am Samstag am Rande des Grand Prix von Spa-Francorchamps in Belgien mehr oder weniger bestätigt: "Ich weiß schon, was ich nächstes Jahr machen werde. Aber ich kann es noch nicht verraten."

Auf explizite Nachfrage, ob der Vertrag bereits unterschrieben sei, ergänzt Perez: "Er ist unterschrieben, aber ich kann noch nicht sagen bei welchem Team." Laut Informationen von 'Motorsport.com' wurde bereits vor der Sommerpause mit Force India (beziehungsweise ein etwaiges Nachfolgeteam) alles unter Dach und Fach gebracht - noch vor Stellen des Insolvenzantrags.

Darauf deutet auch hin, dass Perez in Spa erklärt hat, Force India werde die Weiterentwicklung des aktuellen Autos praktisch einstellen, dafür aber alle Ressourcen ins 2019er-Design zu investieren. Sich in diesem Prozess zu engagieren, wenn er wüsste, dass er 2019 nicht mehr für das Team fahren wird, würde keinen Sinn ergeben.

Die einzige noch offene Frage ist also: Wann wird die Vertragsunterschrift auch hochoffiziell bestätigt? "Ich denke, es wird nicht mehr lange dauern", entgegnet Perez. Noch vor Monza? "Wer weiß? Vielleicht, vielleicht. Wir stehen nicht unter Zeitdruck."

Nächster Artikel
Werksteam kneift: Renault bietet Red Bull Risiko-Motor an

Vorheriger Artikel

Werksteam kneift: Renault bietet Red Bull Risiko-Motor an

Nächster Artikel

Hamilton hat Lauda nicht besucht, aber: "Niki ist ein Kämpfer!"

Hamilton hat Lauda nicht besucht, aber: "Niki ist ein Kämpfer!"
Kommentare laden