MotoGP
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
60 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
67 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
95 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
110 Tagen
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
117 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
144 Tagen
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
159 Tagen
20 Nov.
-
22 Nov.
Nächster Event in
166 Tagen
27 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
173 Tagen
Details anzeigen:

Exklusiv Vinales-Manager: "Yamaha hat uns ein titelfähiges Motorrad versprochen, bekommen haben wir es aber noch nicht”

geteilte inhalte
kommentare
Exklusiv Vinales-Manager: "Yamaha hat uns ein titelfähiges Motorrad versprochen, bekommen haben wir es aber noch nicht”
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
14.07.2019, 06:00

Paco Sanchez, der Agent von Maverick und Joan Mir, sprach mit Motorsport.com in einem ausführlichen Interview über die Situation bei der Motorradhersteller der Stimmgabel und Suzuki.

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP
Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Podio: il vincitore della gara Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Joan Mir, Team Suzuki MotoGP
Joan Mir, Team Suzuki MotoGP
Joan Mir, Team Suzuki MotoGP, Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Terzo posto Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Joan Mir, Team Suzuki MotoGP
Joan Mir, Team Suzuki MotoGP
Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Marc Marquez, Repsol Honda Team, Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Joan Mir, Team Suzuki MotoGP
Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Podio: il secondo classificato Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Maverick Vinales konnte sich bei den letzten Rennwochenenden deutlich steigern und holte in Assen den ersten Saisonsieg für Yamaha. Der Spanier kämpft nicht zuletzt dank des stark verbesserten Bikes wieder regelmässig um Spitzenplätze.

Eine ähnliche Entwicklung durchlief ein anderer junger Spanier: Nach ein paar Eingewöhnungsrennen, bei denen er noch Lehrgeld bezahlten musste, konnte sich Joan Mir in den letzten Grand Prix konstant in den Top 10 platzieren. Er bestätigte damit seinen Ruf als eines der grössten Talente des modernen Motorradsports.

Paco Sanchez, der diese beiden jungen spanischen Talente unter seinen Fittiche genommen hat, kümmert sich seit Jahren um die Interessen von Vinales und Mir und geleitet sie durch die turbulente Welt der MotoGP. Vor allem der Yamaha-Pilot scheint nach einer längeren Durststrecke mittlerweile endlich wieder seine Form gefunden zu haben und ist wieder der, der 2017 zu Beginn der Saison als grosser Favorit auf den Titel gehandelt wurde. Sanchez setzte sich exklusiv mit  Motorsport.com zusammen und sprach mit uns über die Situation seiner beiden Schützlinge.

Weiterlesen:

Können Sie uns eine Einschätzung der bisherigen Saison Ihrer beiden Piloten geben?

"Wir hatten bis jetzt eine sehr wechselhafte Saison. Die Leistungen meiner Piloten wurden auch durch Missgeschicke anderer Piloten sowie durch Strafen beeinträchtigt. Beide sollten eigentlich in der Tabelle deutlich weiter vorne stehen".

 

Sowohl Ducati als auch Honda hatten ein Auge auf Mir geworfen – warum habt Ihr bei Suzuki unterschrieben?

"Das war Joans eigene Entscheidung, nachdem er persönlich mit Davide Brivio gesprochen hatte. Er sah die Pläne von Suzuki und bekam von Davide ein gutes Gefühl vermittelt, so dass er beschloss, für Suzuki zu unterschreiben. Es war keine leichte Entscheidung, denn es gab drei große Marken und drei große Teams, die an ihm Interesse zeigten".

 

Vinales sagte, er fühle sich nicht wie die Nummer eins bei Yamaha. Wie sehen Sie das?

"Ich glaube nicht, dass es bei Yamaha einen Nummer-1-Piloten gibt. Sie haben zwei grossartige Fahrer, von denen einer eine lebende Motorrad-Legende ist. Maverick auf der anderen Seite ist einer der talentiertesten jungen Fahrer im Feld, der eine eine unglaubliche Zukunft vor sich hat".

 

Maverick verliert am Start oft mehrere Positionen. Liegt das am Motorrad oder an der Herangehensweise des Fahrers?

"In den letzten Rennen wurden einige Änderungen am Setup des Motorrads vorgenommen und Maverick sind seither mehrere gute Starts gelungen, so dass er in den ersten Runden seine Position problemlos halten oder gar verbessern konnte. Das Team arbeitet hart daran, Lösungen zu finden, die es dem Fahrer ermöglichen, sein volles Talent zu entfalten".

 

Glaubst du, dass es zu Reibungen zwischen den beiden kommen könnte, wenn sie gegeneinander kämpfen?

"Alle Top-Piloten haben das gleiche Ziel: Jeder will Weltmeister werden. Es gibt keine Freunde auf der Strecke, aber Professionalität und Fairplay müssen immer im Vordergrund stehen".

Fotostrecke
Liste

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP, Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP, Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
1/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
2/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Podio: il vincitore della gara Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Podio: il vincitore della gara Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
3/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
4/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
5/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
6/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP
7/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, Vinales stoppie

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, Vinales stoppie
8/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
9/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP
10/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Il vincitore della gara Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Il vincitore della gara Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
11/11

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Arbeiten Valentino und Maverick zusammen oder konzentrieren sie sich nur auf sich selber und auf ihre eigene Arbeit?

"Beide arbeiten gemeinsam an der Entwicklung der Yamaha M1 und versuchen, sie auf das höchstmögliche Niveau zu bringen. Aber jeder von ihnen hat natürlich seine eigene Fahrweise und versucht, das Motorrad an seinen eigenen Fahrstil anzupassen".

 

Nächstes Jahr läuft der Vertrag von Vinales aus. Haben Sie die Absicht, mit Yamaha weiterzumachen?

"Momentan ist es zu früh, um über die Zukunft nachzudenken. Maverick konzentriert sich darauf, sein Motorrad zu verbessern und mit der aktuellen Yamaha um den WM-Titel zu kämpfen".

 

Warum, glauben Sie, ist Quartararo oft schneller als die beiden offiziellen Fahrer?

"Quartararo hat uns alle mit seiner schnellen Angewöhnung an die Yamaha überrascht. Obwohl es schwer nachzuvollziehen ist, ist das Motorrad des Satellitenteams oft besser als das des offiziellen Teams. Dazu kommt, dass er kaum Druck hat, und das hilft auch, gute Ergebnisse zu erzielen. Es ist eine Kombination von verschiedenen Faktoren. Aber ich will damit natürlich die hervorragende Leistung von Fabio als Rookie nicht schlechtreden".

 

Denken Sie angesichts des Sieges in Assen, dass Yamaha sich bei der Entwicklung des nächstjährigen Motorrads auf Maverick konzentrieren sollte?

"Yamaha hat eigentlich die Pflicht, Maverick ein Bike zu geben, mit dem er um die Weltmeisterschaft kämpfen kann. Sie haben ihm das versprochen, als er bei ihnen unterschrieb, und bis jetzt ist das noch nicht passiert".

 

Ist Vinales der einzige Fahrer, der Marquez schlagen kann?

"Ich glaube nicht, dass Maverick der einzige ist, der ihn schlagen kann. Dovizioso oder Valentino haben ihn in vielen Duellen besiegt und Lorenzo hat gegen ihn sogar einen Titel gewonnen. Marc ist ein sehr starker Fahrer, ein grossartiger Champion, aber wenn Yamaha Maverick ein Motorrad auf dem Niveau von Honda oder Ducati gibt, habe ich keinen Zweifel daran, dass er ihn schlagen kann, und zwar nicht nur in einzelnen Rennen, sondern auch im Kampf um den Titel".

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
Joan Mir, Team Suzuki MotoGP, Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Nächster Artikel
Yamaha verrät: Rossi und Vinales testen in Brünn Motorrad für 2020

Vorheriger Artikel

Yamaha verrät: Rossi und Vinales testen in Brünn Motorrad für 2020

Nächster Artikel

Honda-Teamchef lobt Stefan Bradl: "Hat fantastischen Job gemacht"

Honda-Teamchef lobt Stefan Bradl: "Hat fantastischen Job gemacht"
Kommentare laden