Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

TV-Quoten Brasilien: Formel-1-Spektakel lässt RTL, Sky und ORF jubeln

geteilte inhalte
kommentare
TV-Quoten Brasilien: Formel-1-Spektakel lässt RTL, Sky und ORF jubeln
Autor:
18.11.2019, 12:49

Der ereignisreiche Formel-1-GP in Sao Paulo bescherte den übertragenden TV-Sendern gute Werte - Bei Sky und RTL landete er sogar in den Top 3 der Saison 2019

Kein Happy-End für Sebastian Vettel und Ferrari, dafür aber für die deutschsprachigen TV-Sender. Der Große Preis von Brasilien lockte bei RTL im Schnitt 5,01 Millionen Zuschauer an den Fernsehschirme. Im Vergleich zum Vorjahr (4,43 Millionen) konnte man sich deutlich steigern, und 2019 sahen lediglich bei den Rennen in Hockenheim (5,37 Millionen) und Monza (5,26 Millionen) mehr Formel-1-Fans zu.

Damit knackte man zum dritten Mal in diesem Jahr die Fünf-Millionen-Marke, und in der Spitze sahen sogar 5,95 Millionen Zuschauer zu. Jubel auch bei Pay-TV-Sender Sky: Dort kam man im Schnitt auf 560.000 Zuseher und damit den zweitbesten Wert des Jahres nach Mexiko (640.000). Einen Vergleichswert zum Vorjahr gibt es nicht, weil Sky die Formel 1 2018 nicht übertragen hat.

In Österreich konnte der ORF währenddessen ebenfalls einen leichten Zuwachs im Vergleich zu 2018 verzeichnen. Hier sahen das Rennen ab dem Start um 18:10 Uhr im Schnitt 595.000 Fans und damit 18.000 mehr als noch im Vorjahr. Im Gegensatz zu RTL und Sky zählte der GP für den ORF aber nicht zu den größten Erfolgen. Die Österreicher konnten 2019 bereits sechsmal die 600.000er-Marke knacken.

Bereits am Mittwoch zuvor durfte sich RTL am großen Michael-Schumacher-Themenabend über gute Quoten freuen. Der Kölner Sender würdigte damit "Schumis" ersten Titelgewinn vor 25 Jahren. "Die Michael-Schumacher-Story" kam dabei zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr auf 2,45 Millionen Zuschauer, die anschließende Rankingshow mit Schumachers größten Momenten auf 2,24 Millionen.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
"Konnte nichts machen": Kubica entschuldigt sich bei Verstappen

Vorheriger Artikel

"Konnte nichts machen": Kubica entschuldigt sich bei Verstappen

Nächster Artikel

Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Sao Paulo
Subevent Rennen
Autor Ruben Zimmermann