DTM
01 Aug.
-
02 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
10 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Event beendet
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
3 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächster Event in
9 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächster Event in
107 Tagen
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächster Event in
1 Tag
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächster Event in
2 Tagen
Rallycross-WM
R
20 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
45 Tagen
Moto2
24 Juli
-
26 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
3 Tagen
Moto3
24 Juli
-
26 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
3 Tagen
VLN
R
VLN 4
01 Aug.
-
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
-
29 Aug.
Nächster Event in
25 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
31 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
45 Tagen
NASCAR Cup
02 Aug.
-
02 Aug.
Event beendet
R
Brooklyn
08 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
4 Tagen
Formel 1
31 Juli
-
02 Aug.
Event beendet
R
Silverstone 2
07 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Formel 2
31 Juli
-
02 Aug.
Event beendet
R
Silverstone 2
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
3 Tagen
Formel 3
31 Juli
-
02 Aug.
Event beendet
R
Silverstone 2
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
3 Tagen
IndyCar
16 Juli
-
18 Juli
Event beendet
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
17 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
39 Tagen
ELMS
17 Juli
-
19 Juli
Event beendet
R
4h Spa
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
3 Tagen
MotoGP
24 Juli
-
26 Juli
Event beendet
R
Brünn
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
2 Tagen
WTCR
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
38 Tagen
24 Sept.
-
26 Sept.
Nächster Event in
51 Tagen
Details anzeigen:

Alex Fontana: Sieg und Titel in China!

geteilte inhalte
kommentare
Alex Fontana: Sieg und Titel in China!
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
15.10.2019, 08:29

Mit einem Sieg in Shanghai gewann der Tessiner am vergangenen Wochenenden am Steuer eines Mercedes-AMG GT4 von Phantom Pro Racing den GT4-Titel in der chinesischen GT-Meisterschaft.

Alex Fontana und sein Teamkollege Chris Chia reisten bereits als Führende in der GT4-Wertung zum letzten Rennwochenende der Saison, allerdings hatten noch zwei weitere Fahrerduos Chancen auf den Titel.

Im ersten Rennen fuhr Chris Chia den Startturn und übergab das Auto auf Platz sechs an seinen Schweizer Teamkollegen. Alex Fontana fuhr in der Folge mit dem Messer zwischen den Zähnen und konnte im Verlaufe der nächsten Runden Position um Position gutmachen. Rund vier Minuten vor Schluss ging er mit einem sehenswerten Überholmanöver am bis dahin Führenden vorbei und übernahm die Spitze.

Der Schweizer überquerte die Ziellinie als Sieger und vergrösserte damit den Vorsprung in der Tabelle weiter.

Weiterlesen:

Am nächsten Tag, beim letzten Rennen der Saison, übernahm Fontana den ersten Stint und ging erneut in Führung, ehe er das Steuer an Chris Chia übergab. Allerdings wurde der Vorsprung, den Fontana herausgefahren hatte, durch ein Safety Car komplett zunichte gemacht. Der Chinese beendete das Rennen schlussendlich auf Rang vier, was für Alex Fontana und Chris Chia ausreichte, um den Titel in der GT4-Klasse mit nur 2,5 Punkten Vorsprung auf ihre engsten Konkurrenten zu gewinnen. 

Der 27-jährige Alex Fontana erweitert damit sein Palmares um einen weiteren Titel. Bereits 2011 gewann er die European F3 Open und im Vorjahr holte er den Titel im Silver Cup der Blancpain Endurance Series. 

"Einen Titel zu gewinnen ist immer eine große Freude und die richtige Anerkennung nach all der harten Arbeit und der Entschlossenheit, die wir gezeigt haben", sagte Alex Fontana erleichtert. "Dieser Titel in der China GT Championship wurde nicht im Vorbeigehen gewonnen. Das fahrerische Niveau ist sehr hoch und es sind viele internationale Fahrer dabei. Aber der Titel war von Anfang an das Ziel mit diesem Team." 

"Mit dem Phantom Pro Racing Team und meinem Partner Chris Chia haben wir eine ausgezeichnete Beziehung aufgebaut, die es uns ermöglicht hat, das Beste aus unserem Mercedes AMG GT4 zu machen, auch an diesem entscheidenden Wochenende. Der Sieg im ersten Rennen war schön und sehr wichtig angesichts des Safety Cars im zweiten Rennen, das uns beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte." 

"Jetzt können wir uns ein wenig entspannen und den Moment geniessen, aber wir denken natürlich bereits an die Saison 2020, in der wir unsere Führungsposition bestätigen wollen."

 
Niederhauser und Lenz vertreten bei den FIA Motorsport Games das Team Switzerland im GT Cup

Vorheriger Artikel

Niederhauser und Lenz vertreten bei den FIA Motorsport Games das Team Switzerland im GT Cup

Nächster Artikel

GT-Weltcup in Macau mit Mortara, Imperatori und Marciello

GT-Weltcup in Macau mit Mortara, Imperatori und Marciello
Kommentare laden