Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
34 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
40 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
54 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächster Event in
3 Tagen
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
25 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
20 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
20 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
46 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
54 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
75 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
53 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
Details anzeigen:

Patric Niederhauser geht in einem Audi von HCB-Rutronik Racing im ADAC GT Masters an den StartP

geteilte inhalte
kommentare
Patric Niederhauser geht in einem Audi von HCB-Rutronik Racing im ADAC GT Masters an den StartP
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
26.02.2019, 14:51

Der Schweizer kehrt in die stark besetzte deutsche GT-Meisterschaft zurück, wo er gemeinsam mit Kelvin van der Linde einen Audi R8 LMS GT3 des Teams HCB-Rutronik pilotieren wird.

Nach einem Jahr Abwesenheit kehrt Niederhauser ins ADAC GT Masters zurück, das er bereits 2017 mit einem Audi von Aust Motorsport bestritten hatte.

Teamkollege des Piloten aus Münsingen ist Kelvin van der Linde, der im letzten Jahr zusammen mit seinem Bruder Sheldon mit einem Audi R8 LMS von Land Motorsport den Vize-Titel in der Serie geholt hatte. 

Weiterlesen:

Im vergangenen Jahr beendete Patric Niederhauser die Blancpain GT Asia Series in einem Mercedes-AMG GT3 von GruppeM Racing auf dem dritten Gesamtrang. Daneben trat er mit einem Lamborghini Gallardo GT3 für das Team Reiter Young Stars im Blancpain GT Endurance Cup an und absolvierte Rennen im GT4 Central European Cup auf einem KTM X-Bow GT4 von K Racing-Reiter.

"Patric ist ein echter Gewinn für uns, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Fabian Plentz, Teamchef von HCB-Rutronik Racing. "Mit seinem Talent und seiner grossen Erfahrung wird er das Team mit Sicherheit weiterbringen können.“

Das ADAC GT Masters startet am 26. April in Oschersleben. Der Kalender umfasst sieben Veranstaltungen mit insgesamt 14 Rennen. HCB-Rutronik Racing setzt zwei Audi R8 LMS ein, wobei der zweite gesteuert wird von Carrie Schreiner und Dennis Marshall.

Daneben bestreitet Patric Niederhauser gemeinsam mit seinem Teamkollegen Reinhard Kofler auf KTM eine weitere Saison in der GT4 European Series.

 
Nächster Artikel
GT Masters will Punktesystem und Gewichtsregelungen ändern

Vorheriger Artikel

GT Masters will Punktesystem und Gewichtsregelungen ändern

Nächster Artikel

Fabian Vettel fährt 2019 GT-Masters auf Mercedes-AMG

Fabian Vettel fährt 2019 GT-Masters auf Mercedes-AMG
Kommentare laden